Sie befinden sind hier: Startseite > Main

Willkommen auf unserer Internetseite

Altenkirchen ist eine Gemeinde mit ca.1100 Einwohner im Landkreis Rügen auf der Halbinsel Wittow in Mecklenburg- Vorpommern. Im Ort befinden sich ein kleines Einkaufszentrum mit Tankstelle, Kaufhaus Stolz, Netto Markt, Getränke Markt, Friseur und Geldautomat. Im Sommer ist auch ein Obst- und Fischstand auf dem Parkplatz zu finden. Weiterhin hat Altenkirche eine Apotheke, Zahnarzt und 2 Arztpraxen, Rettungswache und eine Feuerwache. Verschiedene gute Gaststätten, Cafes runden das Angebot kulinarisch ab. Verschiedene weitere Geschäfte wie Bäcker, Edeka, Angelladen, Fahrradverleih befinden sich im Ort. Eigentlich ist alles da was benötigt wird. In der Saison haben viele Geschäfte auch Sonntags bis abends geöffnet. In der näheren Umgebung finden Sie alle Supermarktketten vor. Im Norden der Gemeinde verläuft ein Hochuferweg entlang der Ostseeküste bis zum Kap Arkona. Dieser Weg tangiert das Erholungsgebiet Bakenberg mit Sandstrand unterhalb der Steilküste und dem Küstenwald.

Zur Gemeinde Altenkirchen zählen die Ortsteile Drewoldke, Gudderitz, Lanckensburg, Mattchow, Schwarbe, Presenske, Wollin und Zühlitz.

Bis zum Strand der Ostsee sind es 1,3 km und  bis Juliusruh an die Schaabe dem schönsten Strand der Ostsee sind es 2,5 km.

\\ \\

 

Altenkirchen ( wie es der Name schon sagt ) besitzt auch eine der ältesten Kirchen von Rügen. Einige sagen, es sei die älteste Kirche der Insel. Andere sagen, die Marienkirche in Bergen sei älter. Gestritten wird immer noch darüber.
Beide Kirchen sind sehr schön und gehören nachgewiesen zu den ältesten Kirchen auf Rügen. Um 1200 hat man mit dem Bau der Kirche von Altenkirchen begonnen. Damals war die Zeit des heidnischen Svantevitkults noch in der Erinnerung der gerade christianisierten Bevölkerung. Wahrscheinlich wurde aus diesem Grund in der südlichen Eingangshalle der Kirche von Altenkirchen ein Svanetit -Stein eingemauert. Darauf befindet sich ein Priester mit einem Trinkhorn.
Neben diesem Stein gibt es noch eine Sehenswürdigkeit in der Kirche, den romanischen Taufstein.

Machen Sie auch einen Rundgang um die Kirche. Zahlreiche alte Grabwangen sind hier zu finden sowie das Grab des berühmten Dichters, Pastors der Kirche und Professors Ludwig Gotthard Kosegarten. Die Kirche ist ein wunderschönes Fotomotiv und wird abends angestrahlt.
 

Bis Kap Arkona sind es noch 8 km. Das Fischerdorf Vitt ist 8 km entfernt und der Yachthafen Wiek mit Fahrgastschiffahrt nach Hiddensee ist 5 km entfernt. Alles Entfernungen die leicht mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Die Halbinsel Wittow ist der nördlichste Teil der Insel Rügen. Sie wird durch die Ostsee im Norden und Osten, den Wieker Bodden im Westen und den Großen Jasmunder Bodden im Süden und Osten begrenzt. Eine schmale Landverbindung gibt es nur über die schmale Nehrung der Schaabe zur Halbinsel Jasmund. Wittow ist aber auch über die Autofähre beim Wieker Ortsteil Wittower Fähre zu erreichen. Im Westen der Halbinsel befindet sich die Halbinsel Bug. Sie ist der längste Sandhaken Rügens mit etwa 8 km Länge und nur wenigen hundert Metern Breite. Die Hauptorte Wittows sind Dranske, Breege, Wiek und Altenkirchen. Ein Teil der Halbinsel liegt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Der nördlichste Punkt der Halbinsel ist der Gellort etwa 1km nordwestlich vom Kap Arkona, welcher auch der nördlichste Punkt Mecklenburg-Vorpommerns ist. Am Fuß des Gellorts befindet sich der Siebenschneiderstein, der viertgrößte Findling Rügens. Die Halbinsel wird geprägt durch die Steilküste im Norden und die flache Boddenlandschaft im Süden. Durch die windausgesetzte Lage wird Wittow auch Windland genannt.